Dipl.-wirtschaftsIng. (FH) Andreas Rass

Arbeitgeber: GE Power & Water

Position: Market Research & Competitive Intelligence - ECLP

  

Bildung in Kombination mit Erfahrung ist ein wesentlicher Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Das interdisziplinäre Studium „Wirtschaftingenieurwesen“ hat mein betriebswirtschaftliches Verständnis deutlich erhöht und meine technischen Kenntnisse um einige wesentliche Punkte verfeinert. Der berufsbegleitendende Aufbau ermöglichte es mir, trotz intensiver Reisetätigkeit und familiären Verpflichtungen, sämtliche Angebote zu nutzen. Am Ende jeden Semesters wurden verpflichtend von jedem Teilnehmer die Feedbacks zur Qualität der Vorlesung und des Vortragenden eingeholt. Dies gibt mir das Gefühl, dass der Erhalt des ohnehin hohen Qualitätsniveaus sehr ernst genommen wird.

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kozuh-Schneeberger

Arbeitgeber: Magistrat der Stadt Wien

Position: Leiter der Gruppe Gewässerinformation

 

Freilich nimmt das Studien- & Technologie Transfer Zentrum niemanden das Lernen ab, jedoch ist man vor überfüllten Hörsälen und nicht enden wollenden Warteschlangen gefeit. Diese Wegbereitung trägt zur Konzentration auf das Studium und dessen Inhalten wesentlich bei. Aufbauend auf die vorhandenen Kenntnisse wird weiterführendes Wissen auf hohem Niveau vermittelt, um den heutigen Anforderungen im Beruf gerecht zu werden. Wirtschaftliches- und QM Wissen komplettieren diese technische Ausbildung zu einer Befähigung, die viele Berufsfelder abdeckt und auch den Blick über den Tellerrand ermöglicht. Dazu trägt eine renommierte Hochschule samt ausgeklügeltem Curriculum und engagierten Professoren bei.

Dipl.-wirtschaftsIng. (FH) Kerstin Fladerer

Arbeitgeber: Selbstständig (Geschäftsführerin)

 

Die Ausbildungsdauer von 2 Jahren zum DI-FH hat mich Anfangs durch die Menge an Lehrstoff etwas abgeschreckt allerdings hat die fachliche Kompetenz und das Engagement der Lehrkräfte, in kürzester Zeit überzeugt und motiviert. Im Nachhinein betrachtet verging die Studienzeit recht schnell, war aber immer interessant gestaltet und von Projekten durchzogen die sehr praxisnah und realitätsorientiert waren. Für jemanden der täglich im Betrieb steht ist die Nähe zur Realität umso wichtiger da man zwischen Kundengespräch und Kindeserziehung nicht irgendwelchen fiktiven Hirngespinsten nachjagen will, sondern im Gegenteil, regelmäßige Abwechslung im Lehrstoff eine willkommene Bereicherung ist.

Dipl.-Ing. (FH) Martin Gläserer

Arbeitgeber: Alupress Brixen

Position: Leiter Oberfläche

 

Als Abteilungsleiter mit Führungs- verantwortung über 90 Mitarbeiter war ich zu dieser Zeit reichlich ausgelastet, dennoch war mir klar, dass ein weiterer Karriereschritt ohne Studienabschluss nicht möglich war. Durch das Studienzentrum Weiz fand ich eine Möglichkeit an mein Ziel zu kommen, nämlich zum akademischen Grad eines Diplom Ingenieurs. Erst im Laufe das Studiums erkannte ich wie interessant diese Studienrichtung war, was das Lernen einfacher machte. Der Aufbau des Studiums ist in meinen Augen genial. Der Intensivunterricht, konzentriert auf ein oder zwei Wochenenden, ermöglicht es tiefe Einblicke in die Materie zu bekommen.

Dipl.-wirtschaftsIng. (FH) Denise Jurmann

Arbeitgeber: MAGNA STEYR Engineering

Position: Versuchskoordinatorin

 

Ich wollte mich zusätzlich zu meinem HTL-Fahrzeugtechnik-Abschluss weiterbilden, um ein größeres Spektrum meiner beruflichen Möglichkeiten zu erzielen. Die reine Tätigkeit als Maschinenbauer stellte für mich keine Herausforderung dar und ich entdeckte meine Vorliebe für wirtschaftliche Prozesse sowie koordinative Aufgaben. Mein Job liegt mir sehr am Herzen und deswegen kam für mich nur ein berufsbegleitendes Studium in Frage. Das Studienzentrum Weiz bot mir mit dem Wirtschaftsingenieur-Studium die perfekte Chance, dies zu erreichen.

Dipl.-wirtschaftsIng. (FH) Wilfried Dornhackl, mba

Arbeitgeber: Metso Minerals Austria

Position: Sales Manager CEE

 

Aufgrund der steigenden Unternehmensanforderungen, hinsichtlich Gesamtkompetenz in Technik und Betriebswirtschaft, war die vom Studienzentrum Weiz angebotene Studienvertiefung zum Diplom Wirtschaftsingenieur (FH) die ideale Fortsetzung zum HTL Abschluss und meiner Berufspraxis. Das Studium mit abschließender Diplomarbeit war ein wichtiger Bestandteil meiner Ausbildungslaufbahn, die mir eine gute Basis für zukünftige Anforderungen im Berufsalltag, aber auch eine gute Ausgangssituation für vertiefende Studien ermöglicht.

Dipl.-Ing. (FH) Markus Müller

Arbeitgeber: Inhaber eines Ingenieurbüros

 

Beeindruckt hat mich und viele meiner Kollegen die Erfahrenheit der Vortragenden, deren Fachkompetenz und die Praxisnähe ihres Vortrages. Interessant für mich war auch die Zusammensetzung der Teilnehmer unserer Studiumsgruppe. Außerdem war jede Altersgruppe vertreten, von HTL Abgängern mit einjähriger Berufspraxis bis hin zu erfahrenen Ingenieuren aus der Wirtschaft. Mit meinen 45 Jahren liegt meine HTL Ausbildung schon länger zurück und so war diese Teamwork für mich sehr wichtig. Aus ehemaligen Studienkollegen sind mittlerweile gute Freunde geworden.

Dipl.-wirtschaftsIng. (FH) Thomas unger

Arbeitgeber: WiMedia² Consulting

Position: Wirtschaftsmediator

 

Die Veränderung des eigenen Bewusstseins empfand ich als einen der Nutzen dieses Studiums. Gepusht durch die fachlichen Inhalte in Vorlesungen begann ich anders zu denken, denke heute divergenter und bin geistig schlicht flexibler und kreativer in Lösungsfindungsprozessen.

Dipl.-Ing. (FH) Martin Schwab

Arbeitgeber: cts competence for technical solutions

Position: Projektleiter

 

Weiterbildung im beruflichen Leben ist speziell in den technischen Disziplinen aufgrund des schnellen Wandels unerlässlich. Das Studienzentrum Weiz bietet für berufserfahrene Personen eine sehr gute Möglichkeit, Fachwissen zu vertiefen. Überraschend für mich war, wie trotz der kompakten Vorträge die Qualität nicht aus den Augen verloren wurde. Auch konnte ich zu Beginn nicht glauben, dass eine Diplomarbeit über 700 km Distanz betreut werden kann, was jedoch nicht zuletzt aufgrund der modernen Kommunikationswege auch kein Problem darstellte.

Dipl.-Ing. (FH) Matthias Mayer

Arbeitgeber: Wärme Technik GmbH

Position: Projektleiter

 

Um in der Wirtschaft zu bestehen ist es notwendig sich ständig weiter zu bilden. Nach drei Jahren Praxis wollte ich mich nicht mit meinem Ingenieur-Titel zufrieden geben und so schaute ich mich nach einer Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums um. Mit dem Studienzentrum Weiz bzw. der Hochschule Mittweida habe ich eine für mich perfekt passende Lösung gefunden.

2014 © Studienzentrum Weiz I Telefon +43 3172 603 4020 I E-Mail: office@aufbaustudium.at | Impressum | WiderrufsrechtDatenschutzerklärung